Vogelfutter

k-IMG_1250-1-2.jpg

Pentacon, 50mm f/1.8

Unter anderem um mehr mit Adaptern und analogem Kram rumzuspielen, hatte ich mir die Canon EOS M10 gekauft. Und die Idee, Pentacon Objektive zu ersteigern hatte ich bei Paleica bzw. Bee entdeckt.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Canon EOS M10

6 Antworten zu “Vogelfutter

  1. Das Vogelfutter so ein schönes Bokeh erzeugt wusste ich auch noch nicht ;-) Bei 3 Linsen für 90 Euro wird da nicht das mit den 15 Blendenlamellen drin sein ;-) Das kostet ja schon allein so viel. Das mit der Bezeichnung „auto“ ist eines mit 6 Blendenlamellen. Aber immerhin hat es Offenblende 2,8 :-)

    Bisher habe ich nur Objektive unter 80 mm, die Gefahr laufen an den Spiegel zu stoßen. Objektive mit längeren Brennweiten die sich nach hinten raus schieben haben ich keine. Angeblich soll das am Crop aber kein Problem sein, weil zwischen Spiegel und Auflage des Objektivs mehr Platz ist als beim Vollformat. Und bei meinem 58mm und kürzeren Brennweiten ist schon mal das ein oder andere dabei, was sich mit dem Spiegel nicht verträgt.

    Man kann dann – bei Canon – im Liveview fotografieren – da schlägt der Spiegel nicht – im Gegensatz zu Nikon, wo sich der Spiegel auch im Liveview bewegt. Aber da muss man so sehr aufpassen, dass sich der Liveview nicht selber ausschaltet oder man das Objektiv vor dem Ausschalten auch ordentlich zurück dreht, dass mir das zu gefährlich ist.

    Die „Übeltäter“ kommen an einen 1,4-fach Adapter oder an Zwischenringe. Dann kann ich sie eben nur im Makrobereich nutzen. Oder sie werden einfach wieder in die Bucht geschmissen ;-)

    Hast Du mit den Farbfiltern schon mal gespielt? Die waren ja ursprünglich für s/w-Fotografie gedacht. Ich habe das noch nie ausprobiert, obwohl ich zwei Objektive habe, die mit diesen Filtern kamen. Eigentlich erzeugt man heute doch nur Fehlfarben, oder?

    LG, Birgit

    • Cool, danke! Da hab ich wieder einiges gelernt. Mit den 135mm hast Du recht, in dem Set ist das auto MC mit nur 6 Lamellen. Da ich die Objektive eh nur an die spiegellose M10 adaptiere (also mit 2 Adaptern), kann da auch nichts passieren.
      Die Farbfilter habe ich noch nicht versucht, hatte leider noch fast keine Zeit und hab nurn paar Leute mit den 50mm belästigt („Stillhalten, muss fokussieren!“). Aber am Wochenende werde ich da mal rumtesten. Wobei das ja dann nichts bringen wird, weil ich ja nicht in SW knipsen kann, aber vielleicht siehts ja interessant aus.
      LG ulli

      • Wobei – wenn Du ein JPG und ein RAW machst, dann sind die RAW-Dateien halt farbstichig, aber das JPG müsste dann farbgefiltert sein. Nur wird es nicht wie früher auf unterschiedliches Papier mit Chemie entwickelt. Durch die Filter wird vermutlich auch die Belichtungszeit länger. Früher hatte Gelb hat einen Verlängerungsfaktor von 1-2, blau und grün 2, orange 4-5 und rot von 7-10 – da das jeweilige Filter Licht filtert und sich an dem Licht nichts geändert hat, gehe ich mal davon aus, dass diese Verlängerung heute auch noch stattfindet :-).

        LG, Birgit

  2. Bee

    Sehr schön, ich habe das Pentacon 4/200, bin aber noch in der Experimentierphase. Es gibt noch ein Objektiv mit ner Festbrennweite von Pentacon, das soll der Bokeh-King sein ;)

    Hast du Probleme mit dem Scharfstellen im Unendlichen? Ich kriege da keine Schärfe rein, soll wohl am Adapter liegen…

    LG Bee

    • Unendlich fokussieren geht wohl nicht, weil der Abstand zum Sensor durch den Adapter verändert wird, aber das habe ich noch gar nicht versucht, weil es mir vor allem um das Bokeh ging (und es gibt wohl Objektive, die beim unendlich fokussieren an den Spiegel stoßen). Es wurden wohl von den Objektiven immer mehrere Varianten mit unterschiedlichen Lamellenanzahlen gebaut, ich habe eins mit 15 Blendenlamellen, da war das billigste. Ich finde leider gerade nicht, wo ich das mit den verschiedenen Blendenbauweisen gelesen hatte.
      Bei Ebay findet man übrigens für ca. 90 Euro ein superschönes Pentaconset mit 3 Linsen (50mm 1.8, 29mm 2.8 macro und 135mm 2.8), Converter und Farbfiltern. Und alles in Köchern verpackt :)
      LG ulli

      • Bee

        Da gehe ich mal auf die Suche bei eBay, ich glaube, das 135er soll das tolle Bokeh zaubern. Das mit den verschiedenen Lamellenzahlen hatte ich auch schon mal gehört, wobei ich nicht weiß, wieviele Lamellen mein Objektiv hat. Auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp.

        LG Bee

Write something legendary...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s