Napoli 6

k-IMG_7296.jpg

Reinzoomen…

k-IMG_7298.jpg

k-IMG_7294.jpg

Wie man merkt, habe ich (nicht nur) aktuell keine Ideen, was man zu den Bildern schreiben soll. Persönlich interessiert es mich immer sehr, wie und womit andere fotografieren. Und vor allem, wie man es unterwegs mit der Ausrüstung managed. Wenn ich alleine unterwegs bin, habe ich einfach immer zu viel dabei, wenn man mit anderen Urlaub macht oder irgendne Stadt anschaut, muss man sich immer sehr einschränken und versuchen, möglichst flexibel bei möglichst kleiner und leichter Ausrüstung zu sein. In La Bresse hatte ich z.B. die Canon EOS M10 mit Standardobjektiv (15-45mm, APS-C Sensor) und die Canon EOS 5D mit 70-200mm f1/4 und das 50mm f1/1.4 dabei. Das war wenig, aber schon zu viel, daher hatte ich dann in Neapel auch noch auf das leichte Tele verzichtet. Aber den Look der Vollformatbilder mit der offenblendigen Festbrennweite wollte ich nicht missen. Und während ich gerade schreibe, weiß ich eh nicht mehr, worauf ich eigentlich hinaus wollte. Ich glaube, ich wollte erstens erwähnen, dass ich die M10 immer noch für ziemlich underrated halte und zweitens mal die Frage in den Raum stellen, was für Euch die sinnvollsten Kameras und Kamera-Objektiv-Kombinationen für Reisen bzw. Städtereisen sind.

6 Kommentare

Eingeordnet unter Canon EOS M10, napoli

6 Antworten zu “Napoli 6

  1. Hallo Ulli,
    das kann man so pauschal nicht sagen, das hängt finde ich von persönlichen Vorlieben, Fotoideen ab : Ich schleppe immer meine 5dsr mit mir rum, unterhalb von 50 Mio Pix fühle ich mich als Werbeknipser irgendwie nackt :-) Tja , dann noch mein Liebling , das 11-24mm Zoom, ein Zeiss 25mm und ein Zeiss 35mm (alle mit 1.4) und ein Zeiss Makro 50mm 2.0…so ein tolles Ausschnittsbild wie du es gemacht hast könnte ich also gar nicht hinbekommen denn mein Canon 80-200 verstaubt im Schrank…ich hingegen brauche jeden Tag 3 frische T-Shirts weil die Zeiss Objektive Heavy Metall sind…wie, ob ich vielleicht besser mit einem smart-phone…never, lieber würde ich mich verbeamten lassen… :-) LG, Jürgen

    • Hi Jürgen,

      Du lebst natürlich in einer deutlich pixelreicheren Welt, bei mir spielt die Pixelzahl meist keine sehr große Rolle und ich bin meist sogar mit 12MP sehr zufrieden (habe auch maximal 26MP). Inzwischen schleppe ich bevorzugt 2 Kameras (6DII und RP) mit rum (wechsle nicht gerne die Objektive und nutze vor allem 24-70mm und 70-200mm, wie die meisten faulen Menschen), so plane ich auch im nächsten Urlaub vorzugehen. Bin aktuell noch am überlegen, was ich sonst noch an Objektiven mitnehmen soll, Canon 50mm f1.4 auf jeden Fall, Canon 135mm f2 vllt, 12mm f2.8 Walimex Pro Fisheye und Canon 16-35mm f4 eventuell… Die Entscheidung wird mir jedenfalls recht schwer fallen. Eigentlich will ich ja nicht zu viel Gewicht dabei haben. Smartphone nutze ich nicht als Kamera. Verbeamten würde ich mich schon lassen :)

      LG ullli

      • Ok, angesichts der Lage der selbstständigen Fotografen hätte ich mittlerweile auch nichts mehr dagegen…bin allerdings wohl schon zu alt dafür und würde bei den Angestellten landen….ja, ein 50mm habe ich immer dabei…und träume noch davon mir das Beste aller 50er leisten zu können, das Zeiss Opus 55mm….aber bei den Lottozahlen im Moment bleibt es beim Traum :-) Ich habe irgendwann mein 16-35mm gegen das 11-24mm getauscht…das Teil ist schon krass aber man muss diese Art von Darstellung mögen, ist bestimmt nicht jedermanns Sache…mir scheint deine Auswahl recht gelungen, wobei ich das Weitwinkelzoom gegenüber dem Fisheye bevorzugen würde….und die Pixelzahl ist wirklich nur dann nötig wenn man vor hat seine Fotos intensiv zu bearbeiten…sonst reichen deine 12-26MP völlig aus wenn der Sensor sie mit einem guten Kontrast / natürlicher Farbwiedergabe ausliest…Lieber Gruss, Jürgen

        • Den 55er Traum kann ich durchaus nachvollziehen, auch wenn es eigentlich echt wahnsinnig ist, so viel Geld für 55mm auszugeben, mir kommt der Preis des Canon 50mm f1.2 schon komplett unverhältnismäßig vor. Aber Du fotografierst ja auch mit 50MP und noch mehr Pixeln bei Mittelformatkameras… Vermutlich wirst Du Dir einreden, dass Du es dringend für die Arbeit brauchst :)
          Das Fisheye werde ich vermutlich kaum verwenden, kann mir aber dennoch Situationen vorstellen, in dem ich froh darüber bin (natürlich habe ich es bis jetzt nur superselten genutzt und meist nur geschleppt, aber: Sterne!). Und wenn ich drüber nachdenke, lasse ich eher das 135mm zurück. Am liebsten würde ich noch mein Sigma 35mm f1.4 einpacken, aber eigentlich weiß ich, dass ich es viel zu wenig verwenden würde, wahrscheinlich. Und trotzdem… :)

  2. Meine heissgeliebte Nikon D 5200 und dazu meine ebenso heissgeliebte „eierlegende Wollmilchsau“, das Sigma 18-300 – zum Glück ein ungemein vielseitiges Objektiv. Da ich körperlich schwerbehindert bin, muss ich mich auf ein Minimum an Ausrüstung beschränken, wenn ich unterwegs bin.

    • 18-300mm deckt aber auch alles ab, das hatte ich früher auch oft überlegt, aber dann wollte ich unbedingt Vollformat. Daher hatte ich für die Iranreise damals ein Tamron 28-300 für die 5D gekauft, aber letztendlich habe ich dann doch lieber mit 16-35mm geknippst und das Tamron wurde nur an der 400D ab und an mal verwendet (die jedoch starke AF-Probleme hat und 90% unscharfe Bilder produziert). Inzwischen habe ich das Tamron meinem Vater gegeben, der es sehr gerne verwendet und nutze selbst auf Reisen vor allem ein Tamron 24-70mm.

Write something legendary...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.